Hörgeräte für Kinder – Ihr Hörakustiker Breck

Von einer Hörschwäche oder Schwerhörigkeit sind längst nicht nur ältere Menschen betroffen. Von 1.000 Neugeborenen in Deutschland kommen ein bis zwei bereits mit einer Hörstörung zur Welt. Die Zahl der älteren Kinder, die an mittleren bis schweren Hörproblemen leiden, geht sogar in den sechsstelligen Bereich. Solche Hörstörungen können sich vererben oder nach einer Erkrankung auftreten. Ihr Hörakustiker Breck unterstützt Kinder und Eltern in dieser schwierigen Situation mit innovativen Hörhilfen.

Gerade für die Kleinsten ist es wichtig, dass ihnen beim Aufwachsen und in ihrer Entwicklung alle Sinne zur Verfügung stehen. Deshalb ist die Hörakustik für Kinder eine besondere Herzensangelegenheit für uns. Mit Früherkennung, Beratung oder Hörgeräte-Versorgung speziell für Kinder helfen wir gerne bei der Gewöhnung an die Hörhilfen im Alltag.

Heike Stuffer – Spezialistin für Pädakustik

Die langjährige Hörakustikmeisterin und Kinderakustikerin von Ihr Hörakustiker Breck – Frau Heike Stuffer – ist unsere erfahrene Expertin im Bereich Hörakustik für Kinder. Sie betreut alle unsere kleinen Patienten mit Hörschwäche oder größeren Hördefiziten wie einer Schwerhörigkeit. Einer der wichtigsten Aspekte ist dabei die Früherkennung, denn je früher eine Hörstörung erkannt und behandelt oder versorgt wird, desto besser stehen die Chancen für eine ansonsten normale Entwicklung des Kindes. Hörschwächen, deren Art und Schwere können wir direkt in unseren Filialen in Neuendettelsau, Nördlingen oder Wassertrüdingen feststellen. Die Ergebnisse dieser Diagnostik und mögliche Behandlungen besprechen wir dann mit Ihnen als Eltern und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen Wege, die Ihrem Kind jetzt die bestmögliche Hörhilfe gar antieren.

Hörakustik für Kinder – vom ersten Hörgerät an sicher fühlen

Kinder-Hörakustik kommt immer dann zum Einsatz, wenn eine Hörschwäche nicht medizinisch behandelt werden kann. Ihr Kind erhält bei uns altersgerechte Hörgeräte, von denen einige Modelle sogar schon für Säuglinge funktionieren. Jedes Gerät passen wir natürlich individuell an und beraten Sie auch zu ergänzenden Schritten wie einer besonderen pädagogischen Förderung, anderen Hilfestellungen oder auch Behandlungsalternativen.

Die regelmäßige Kontrolle, wie sich eine Hörschwäche entwickelt, gehört dabei genauso zu unserem Angebot für Sie wie die Anpassung und Wartung der Hörgeräte für Kinder.

Wer übernimmt die Kosten für Hörgeräte bei Kindern?

Die Kosten für die Hörhilfe Ihres Kindes übernehmen Krankenkassen mindestens in Höhe eines Festzuschusses. Außerdem werden bis zum 18. Lebensjahr die Hörgeräte-Batterien regelmäßig bezahlt. Einige Krankenkassen gehen mit ihrem Leistungsumfang sogar noch weiter. Auch an dieser Stelle – dem Thema Krankenkassen, Kosten oder Zuzahlung – lässt Sie Ihr Hörakustiker Breck nicht allein und steht Ihnen bei den notwendigen Formalitäten mit der Krankenkasse zur Seite.

Sie haben Fragen zur Hörakustik für Kinder? Vereinbaren Sie jetzt einen Termin in unseren Breck Filialen in Neuendettelsau, Nördlingen oder Wassertrüdingen.